Logo der ESM GmbH Elektro-Sicherheit-Menzel

VdS Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel 3602

ESM » VdS Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel 3602

Viele Unternehmen stehen immer wieder vor der Frage, ob die Prüfung durch einen anerkannten VdS-Sachverständigen ausreicht oder ob zusätzliche elektrotechnische Überprüfungen erforderlich sind.

Aufnahme einer Wärmebildkamera

©ESM GmbH. Temperaturmessung an elektrischen Anlagen nach Feuerschutzklausel SK 3602.

Auf unserer Seite „Prüfung elektrischer Anlagen” haben wir Sie bereits darüber informiert, dass Elektroanlagen vor jeder Erst-Inbetriebnahme (DIN VDE 0100-600) und wiederkehrend (DIN VDE 0105-100) zu prüfen sind.

Des Weiteren sind Sie als Unternehmer (zeitgleich Versicherungsnehmer) gemäß AFB 2010 -Allgemeine Feuerversicherungsbedingungen- zur Einhaltung aller gesetzlichen, behördlichen und vertraglich vereinbarten Sicherheitsvorschriften verpflichtet.

Hierzu zählt ebenso die Feuerschutzklausel -auch bekannt als Klausel 3602- welche durch Ihren Sachversicherer je nach Risikoeinschätzung dem Versicherungsvertrag hinzugefügt werden kann.

ACHTUNG GANZ WICHTIG:

In Bezug auf die Klausel 3602 sind Sie dazu verpflichtet, ihre elektrische Anlagen in regelmäßigen Abständen – durch einen von der Zertifizierungsstelle der VdS Schadensverhütungs GmbH anerkannten Sachverständigen – überprüfen zu lassen.

Die VdS Prüfung nach Klausel 3602 kann durch keine andere elektrische Überprüfung ersetzt werden. Sie entbindet Sie nicht von der Pflicht Ihre elektrischen Anlagen oder Betriebsmittel gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und DGUV Vorschrift 3 prüfen zu lassen.

Kommen Sie Ihrer Bringeschuld (Nachweis zur Durchführung der Vds Prüfung nach Klausel 3602) nicht nach, so besteht im Schadensfalls die Gefahr den Versicherungsschutz zu verlieren.

VORTEILE DER VDS PRÜFUNG (SK 3602)

Prävention

Ca. 30 % aller Brandschäden lassen sich auf Fehler in der Elektrotechnik zurückführen. Durch die regelmäßige Prüfung kritischer Anlagenteile (SK 3602), reduzieren Sie nachweislich das Risiko von Elektrobränden.

Versicherungsschutz

Sie erfüllen die Bringeschuld zum Erhalt Ihres Versicherungsschutzes (Feuerschutzklausel SK 3602/VdS Prüfung) und senken somit die Gefahr eines Zahlungsausfalls.

erweiterter Prüfungsumfang

Ergänzend zu anderen Prüfleistungen, lassen sich durch VdS Prüfung elektrischer Anlagen noch früher Fehler bzw. Schwachstellen in der Elektrotechnik erkennen (siehe Prüfablauf).

Häufige Fragen zur VdS Prüfung (Klausel 3602)

– FAQs –

Was muss im Bezug auf die Feuerschutzklausel (SK 3602) geprüft werden?

Es werden alle relevanten elektrischen Bauteile und Komponenten der elektrischen Anlage geprüft. Dazu gehören beispielsweise:

  • Trafostationen
  • Mittelspannungs-Schaltanlagen
  • sichtbare Teile der Elektroinstallation
  • Beleuchtungsanlage
  • Überspannungsschutz
  • Brandschottungen (z.B. E-Schächte/Kanäle)
  • uvm.

Weitere Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3:

[zurück zur Navigation]

Warum müssen Prüfungen nach Klausel 3602 durchgeführt werden?

Die Pflicht zur VdS Prüfung nach Klausel 3602 (Feuerschutzklausel) ergibt sich aus den Anforderungen Ihres Versicherungsvertrags (Zusatzbedingungen für Fabriken und gewerbliche Anlagen (ZFgA) 81b, § 13, Klausel 3602).

Die Prüfung nach Klausel 3602 gilt als eigenständige Brandschutzprüfung und lässt sich durch keine andere Prüfung ersetzen. Das Hauptaugenmerk dieser Prüfung liegt besonders auf den Maßnahmen des vorbeugenden sowie baulichen Brandschutz.

Als Versicherungsnehmer sind Sie in der „Bringeschuld” den Nachweis für die Prüfung nach Klausel 3602 zu erbringen.

Zusammenfassung:

[zurück zur Navigation]

Richterhammer

Wie oft muss nach Klausel 3602 geprüft werden?

Grundsätzlich ist die Prüfung nach Klausel 3602 einmal pro Jahr durchzuführen, insofern mit Ihrem Sachversicherer kein anderer Prüfintervall vereinbart wurde.

[zurück zur Navigation]

Wecker für VdS-Prüffristen

Wer darf die Prüfung nach Klausel 3602 durchführen?

Die Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel 3602 darf nur durch einen von der Zertifizierungsstelle der VdS Schadensverhütungs GmbH anerkannten Sachverständigen durchgeführt werden.

[zurück zur Navigation]

Prüfpersonal für VdS Prüfungen

Mit welchen Konsequenzen muss bei Missachtung gerechnet werden?

Verlust/Teilverlust des Versicherungsschutzes!

Können Sie den Nachweis für die Prüfung nach Klausel 3602 nicht erbringen, so droht im Schadensfall der Verlust bzw. Teilverlust des Versicherungsschutzes. Darüber hinaus kann der Geschädigte oder der Versicherer eine zivilrechtliche Klage gegen den Verursacher (Verantwortlichen) einleiten.

Im Falle eines Personenschadens kann es zu Schadensersatzforderungen von über 1.000.000 € (Eine Million Euro) kommen.

[zurück zur Navigation]

Was ist zu prüfen?

Was muss im Bezug auf die Feuerschutzklausel (SK 3602) geprüft werden?

Es werden alle relevanten elektrischen Bauteile und Komponenten der elektrischen Anlage geprüft. Dazu gehören beispielsweise:

  • Trafostationen
  • Mittelspannungs-Schaltanlagen
  • sichtbare Teile der Elektroinstallation
  • Beleuchtungsanlage
  • Überspannungsschutz
  • Brandschottungen (z.B. E-Schächte/Kanäle)
  • uvm.

Weitere Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3:

[zurück zur Navigation]

Rechtliche Grundlagen

Warum müssen Prüfungen nach Klausel 3602 durchgeführt werden?

Die Pflicht zur VdS Prüfung nach Klausel 3602 (Feuerschutzklausel) ergibt sich aus den Anforderungen Ihres Versicherungsvertrags (Zusatzbedingungen für Fabriken und gewerbliche Anlagen (ZFgA) 81b, § 13, Klausel 3602).

Die Prüfung nach Klausel 3602 gilt als eigenständige Brandschutzprüfung und lässt sich durch keine andere Prüfung ersetzen. Das Hauptaugenmerk dieser Prüfung liegt besonders auf den Maßnahmen des vorbeugenden sowie baulichen Brandschutz.

Als Versicherungsnehmer sind Sie in der „Bringeschuld” den Nachweis für die Prüfung nach Klausel 3602 zu erbringen.

Zusammenfassung:

[zurück zur Navigation]

Richterhammer

Wie oft prüfen (Prüffristen)?

Wie oft muss nach Klausel 3602 geprüft werden?

Grundsätzlich ist die Prüfung nach Klausel 3602 einmal pro Jahr durchzuführen, insofern mit Ihrem Sachversicherer kein anderer Prüfintervall vereinbart wurde.

[zurück zur Navigation]

Wecker für VdS-Prüffristen

Wer darf prüfen?

Wer darf die Prüfung nach Klausel 3602 durchführen?

Die Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel 3602 darf nur durch einen von der Zertifizierungsstelle der VdS Schadensverhütungs GmbH anerkannten Sachverständigen durchgeführt werden.

[zurück zur Navigation]

Prüfpersonal für VdS Prüfungen

Konsequenzen bei Missachtung?

Mit welchen Konsequenzen muss bei Missachtung gerechnet werden?

Verlust/Teilverlust des Versicherungsschutzes!

Können Sie den Nachweis für die Prüfung nach Klausel 3602 nicht erbringen, so droht im Schadensfall der Verlust bzw. Teilverlust des Versicherungsschutzes. Darüber hinaus kann der Geschädigte oder der Versicherer eine zivilrechtliche Klage gegen den Verursacher (Verantwortlichen) einleiten.

Im Falle eines Personenschadens kann es zu Schadensersatzforderungen von über 1.000.000 € (Eine Million Euro) kommen.

[zurück zur Navigation]

Sie haben Fragen? Sprechen Sie jetzt kostenlos mit einem unserer Sachverständiger für elektrischer Anlagen. Rufen Sie uns an!

➜ Sie erreichen uns ganz einfach per Telefon unter 03 44 64 / 66 28 4-0 oder über unser Kontaktformular. Wir stehen Ihnen jederzeit (von Mo – Fr, 8.00 – 16.00 Uhr) zur Verfügung.

DIE PRÜFUNG NACH KLAUSEL 3602

Umfang – Besonderheiten – Abgrenzungen

Überzeugen Sie sich selbst. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine kostenlose Beratung.

➜ Mehr Informationen erhalten Sie direkt am Telefon unter 03 44 64 / 66 28 4-0.

UNSERE LEISTUNGEN

Die ESM GmbH bietet Ihnen folgende Leistungen

Beratung

Sie haben Fragen oder wünschen mehr Informationen zur VdS Prüfung elektrischer Anlagen? Wir beraten Sie gern persönlich. Rufen Sie uns an.

Prüfung

Wir übernehmen deutschlandweit für Sie die Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel 3602!
Menü